Finanzkongress 2017: Und das bin ich

6. November 2017 | Von | Kategorie: News

Finanzkongress 2017 | Digital Beat

Als ich 20 war, habe ich mich verliebt. Sie war wie das Meer: mal ruhig und berechenbar, mal stürmisch, sogar gefährlich.Und ihr Name war… Börse.

In den „Roaring Nineties“ habe ich Wirtschaftswissenschaften studiert. Die polnische Wirtschaft boomte. Ich habe davon profitiert, indem ich an der Börse in Warschau handelte.

Als Studentin habe ich einige wissenschaftliche Aufsätze geschrieben und eine der ersten Publikationen über Wissensmanagement, die bis heute zitiert wird. Ich war sehr enthusiastisch – wollte sofort nach dem Studium promovieren, hatte viele Ideen für neue Publikationen und Vorhaben.

Und plötzlich – kalte Dusche! Meine Bewerbung um die Stelle als wissenschaftliche Mitarbeiterin war nicht erfolgreich. Die Entscheidung über die Stellenbesetzung erfolgte zugunsten meiner Studienkollegin.

Ich war verzweifelt. Meine Träume haben sich zerschlagen.

Doch in jeder Krise liegt eine Chance. 1999 habe ich Polen verlassen und bin zum postgraduierten Studium nach Hamburg gegangen. Die ersten Monate waren sehr schwierig für mich. Von der Familie trennten mich hunderte Kilometer. Drei Monate, nachdem ich nach Hamburg kam, ist mein Opa gestorben. Er hat immer an mich geglaubt und mich bei meinen Vorhaben unterstützt.

Doch dann habe ich zwei Kommilitonen gefunden, mit denen ich an der Börse gehandelt habe. Wir haben in Aktien der Unternehmen aus dem New Economy Markt investiert.

Nach dem Studium zog es uns berufsbedingt in verschiede Regionen. Die informelle Börsenvereinigung war somit aufgelöst. Gott sei Dank, denn kurz danach begann der Crash am Neuen Markt. Ich habe erschrocken beobachtet, wie Menschen ihr Vermögen verloren, weil sie einem Herdentrieb folgten, direkt in das Wolfsmaul.

Ich habe mich weiterhin meinem Job gewidmet aber etwas hat mir gefehlt. So kam ich 2004 zur Börse zurück, aber ich wusste eines: ich will nicht zum Schaf werden, das vom Wolf gefressen wird. Investor ist ein Beruf, wie jeder andere. Er muss erlernt werden. Den Chart liest man wie Noten.

Ich habe angefangen, von den besten Tradern und Investoren zu lernen. Ich habe mir solides Wissen angeeignet um beurteilen zu können, in welche Richtung der Markt sich bewegt, wann ich ein- und aussteige, wie hoch mein Kapitaleinsatz sein sollte und wo ich ein Stop-Loss setze. Das hat mich zehntausende Euro gekostet, hat sich aber gelohnt.

Frankfurt – Zürich – London – Chicago – New York…

Nach der Lernphase, die intensiv mit der Chartanalyse gefüllt war, habe ich wieder angefangen, in diverse Aktiva zu investieren. Ich habe mich entschieden, auf mehreren Märkten aktiv zu sein, nach dem Motto „Setze nicht alles auf ein Pferd“.

Seit einigen Jahren bin ich erfolgreiche Investorin. Ich wende Strategien mit hoher Gewinnwahrscheinlichkeit beim konservativen Kapitalmanagement an. Nicht alle meiner Investments erzielen einen Gewinn, ich kenne aber keinen Investor, der jeden Trade mit Gewinn abschließt. Entscheidend ist das entsprechende Chance-Risiko-Verhältnis, um am Ende Gewinn zu erzielen.

Ich liebe die Börse, da hier faire Regeln herrschen. Nicht Beziehungen und nicht Vitamin B entscheiden darüber, wer ich bin. Entscheidend ist mein Wissen, meine Erfahrung und die Psychologie. Nichts in der Welt gibt mir ein solches Freiheitsgefühl, wie die Börse.

Diese Worte schreibe ich aus Bangkok – ich bin hier für ein paar Tage angeflogen, um mein Aktivitätsspektrum um lukrative asiatische Börsen zu erweitern.

Ist die Börse auch Ihre / Deine Liebe? Wollen Sie / Willst Du, dass ich Sie / Dich pilotiere, damit wir sicher landen können?

Wenn ja, dann steigen Sie ein / steige ein! Und zwar, startet bereits in wenigen Tagen (14. – 18. November 2017) das neue Eventformat „Finanzkongress 2017“. Hier werden über 30 Referenten und über 50.000 Teilnehmer erwartet.

Ich darf neben den Szenengrößen wie dem Hedgefondsmanager Florian Homm, dem Immobilieninvestor Gerald Hörhan und auch dem Mick Knauff (u.a. N24, DAF) referieren.

Als Referentin habe ich noch einige kostenlose Eintrittskarten erhalten. Sichern Sie sich / sichere Dir (bis zum 12. November 2017) unter diesem Link eine von ihnen:

http://bit.ly/Finanzkongress

Diesen Beitrag können Sie / kannst Du gerne auch mit Ihren / Deinen Freunden teilen, damit auch sie von diesem Wissen profitieren können.

Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar